GEDICHTE und ZITATE
 



Zitate


Man kann ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht.

-Heinz Rühmann
-





Hunde haben alle Eigenschaften der Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu

besitzen.


-Friedrich der Große-






Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum.

-Carl Zuckmeier-






Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als

mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.


-Louis Amstrong-







Wenn Du einem verhungernden Hund aufliest und satt machst, dann wird er Dich

nicht beissen. Das ist der Unterschied zwischen Mensch und Hund.


-Mark Twain-






Als Hund ist er eine Katastrophe, als Mensch einfach unersetzlich.

-Johannes Rau-






Viele Menschen wissen von Hunden nicht mehr, als was sie gekostet haben.

-Horst Stern-







Ein guterzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass Du die Mahlzeit mit ihm

teilst; er sorgt lediglich dafür, dass Dein Gewissen so schlecht ist, dass sie Dir

nicht schmeckt.


-Helen Thomson-







Ich habe große Achtung vor der Menschenkenntnis meines Hundes. Er ist

schneller und gründlicher als ich.


-Fürst Bismark-








Auch Hunde müssen sich an Regeln halten


1. Der Hund darf überall hin, nur nicht auf die Couch!

2. Der Hund darf nur auf die alte Couch!

3. Na ja, der Hund darf überall hin, aber nicht ins Bett!

4. Na gut, der Hund darf ins Bett, aber nur, wenn es ihm erlaubt wird!

5. Der Hund darf immer im Bett schlafen, aber nicht unter der Decke!

6. Der Hund darf unter der Decke schlafen, aber nur mit Erlaubnis!

7. Der Mensch muß um Erlaubnis fragen, wenn er auch unter der Decke schlafen will!

-Autor unbekannt-


Tipps von Mama



1. Perfektioniere Deinen treuen Blick, dann wird Dir niemand mehr etwas

abschlagen.

2. Winsele, bis man Dich ins Bett läßt. Mach Dich erst klein, dann später etwas

breiter.

3. Folge Kommandos nur, wenn es eine tolle Belohnung gibt.

4. Grabe keine Löcher in den Garten oder lasse Dich nicht dabei erwischen.

- Autor unbekannt -


Gedicht


Dass mir der Hund das Liebste sei,

sag Du, oh Mensch es wäre Sünde;

der Hund bleibt mir im Sturme treu,

der Mensch nicht einmal im Winde.


- Franz von Assisi -